Schwingshackl Michael

Michael Schwingshackl, geboren 1980, ist ökosozial engagierter Aktivist, Querdenker mit Visionen, begeisterter Sportler in Naturverbundenheit und Verkehrstechniker mit Überblick. Er leistete Zivilersatzdienst in einem Straßenkinderprojekt in Ecuador 1999/2000, bevor er Wirtschaftsingenieurswesen – Verkehrstechnik an der TU-Graz studierte, mit selbst gelegten Schwerpunkten: Elektromobilität, Energiewirtschaft, Ethik. Derzeit ist er bei laufender Dissertation an der TU-Graz zum Thema: Alternative Antriebs- und Mobilitätskonzepte. Schwingshackl ist außerdem aktives (Vorstands-)Mitglied der Plattform Footprint und der Initiative Zivilgesellschaft. Seit 2008 rief er als begeisterter Multiplikator den Begriff Globalverstand ins Leben und ist als Referent zum Ökologischen Fußabdruck und Zukunftsfähiger Mobilität tätig. footprint