Weizsäcker Christine von

Biologin und Umweltaktivistin. Studium der Biologie in Freiburg, Köln und Edinburgh. Prägte mit ihrem Mann, Ernst Ulrich von Weizsäcker, den Begriff der „Fehlerfreundlichkeit“. Präsidentin des Board of Trustees von „Women in Europe for a Common Future“, im Kuratorium der „Stiftung Warentest“, Mitbegründerin der „Heinrich-Böll-Stiftung“, Mitglied im Beirat der „Vereinigung Deutscher Wissenschaftler“ und im wissenschaftlichen Beirat des „Gen-ethischen Netzwerkes“.