Seyran Ateş


Seyran Ateş, 1963 in Istanbul geboren, lebt seit 1969 in Deutschland. Sie ist Autorin und arbeitet als Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei. Als Frauenrechtsaktivistin, Menschenrechtsaktivistin und muslimische Frau gehört sie unter anderem zu den bedeutendsten Stimmen im Kampf gegen religiöse und traditionsgebundene Gewalt. Sie eröffnete mit 6 anderen Gesellschaftern 2017 die liberale Ibn Rushd-Goethe Moschee in Berlin. Zuletzt sind von ihr erschienen Der Islam braucht eine sexuelle Revolution (2009), Wahlheimat (2013) und Selam, Frau Imamin (2017). Seyran Ateş lebt in Berlin.