Gulda Paul


Paul Gulda studierte neben dem Klavierspiel an der Musikhochschule Wien Blockflöte und Klarinette. Seit 1995 komponiert er auch. Vorwiegend handelt es sich dabei um Bühnenmusik zu Schauspielen. 1997 hatte er sein Debüt als Dirigent mit dem Konzertverein Linz. Neben seiner Tätigkeit als Pianist sowohl mit Soloauftritten als auch mit namhaften Orchestern unter berühmten Dirigenten, beschäftigt sich Gulda mit verschiedenen musikalischen Projekten. Eines der bekanntesten ist „Haydn alla Zingarese“ (Ein Zusammenspiel von klassischen Musikern mit einer Roma-Banda) sowie mit Konzeptionen und Präsentationen musikalisch-literarischer Programme.