2017 Hannah Rieger – Leben IN Art Brut



Zur Ausstellung
„Leben IN Art Brut“ bezeichnet die Haltung der Sammlerin Hannah Rieger zu ihren über 400 Werken. Für sie bedeutet das viel mehr als MIT Art Brut zu leben: Denn sie lässt sich zunehmend in ihrer gesamten Identität von dieser besonderen Kunst leiten.
​Die Ausstellung​, kuratiert von Monika Jagfeld, Direktorin des Museum im Lagerhaus, Stiftung für schweizerische Naive Kunst und Art Brut, St. Gallen, präsentiert Beispiele österreichischer und internationaler Künstlerinnen und Künstler. Kern der Sammlung ist Kunst aus Gugging. Die Werke zeigen, warum Art Brut immer mehr zum Star der zeitgenössischen Kunst avanciert. Unbeeinflusst vom Geschmack aktueller Kunst-Trends und ungehindert von den Bologna-Erfordernissen der Kunstuniversitäten. Spiegelt Art Brut unsere Welt, die immer mehr aus den Fugen zu geraten scheint?