Netzwerktreffen

FACILITATOR GATHERING – SHARING EXPERIENCES AND DISCUSSING THE WORLD PEACE GAME

Netzwerktreffen für Absolventen der WPG Master Class
Patronanz: John Hunter

Melk ist in den vergangenen Jahren für LehrerInnen ein Ort der Begegnung geworden, ein Ort zum Auftanken, ein Ort des Austausches. John Hunter hat bei seiner Begrüßung immer wieder betont: Diese Tage sind ein Geschenk, das sich die LehrerInnen selber machen. Das Stift Melk soll auch in Zukunft dieser Ort sein. Pater Martin Rotheneder, Direktor Anton Eder und John Hunter stehen hinter dieser Idee. Da John Hunter in diesem Jahr nicht nach Melk kommt, wird er via Skype dabei sein und sich im Vorfeld über unser diesjähriges Treffen informieren.

Es ist ein Angebot an Sie, an Euch, dieses Wiedersehen mit vielen SpielleiterInnen zu nützen für einen Austausch von Erfahrungen, ein gemeinsames Trainieren, ein Motivieren und Begeistern für das World Peace Game, das eine neue Qualität des Lernens in den Unterricht bringt.

Es ist eine Einladung an alle SpielleiterInnen gemeinsame Tage mit dem WPG zu verbringen.
Wir freuen uns auf Sie, auf Euch!

Für Verpflegung und Nächtigung ist gesorgt.

Kontaktperson: Fabian Rogatschnig
E-Mail: fabian.rogatschnig@globart.at


9.- 13. April 2018, Stift Melk

Leitung des Spiels: Doris Sommer
Organisation: Fabian Rogatschnig

9. April - Aufbau des Spielbretts


  • 9:00 - 18:00: Aufbau des Spielbretts

  • 15:00: offizieller Beginn
  • 18:00: Grußworte John Hunter (per Videobotschaft)
  • Heidemarie Dobner
    Pater Martin Rotheneder
    Direktor Anton Eder

  • 19:00: gemeinsames Abendessen

10. - 13. April - WORLD PEACE GAME


  • Ort: Stift Melk

  • 7:45 - 13:30: World Peace Game
  • Doris Sommer spielt täglich mit ihren SchülerInnen des Stiftsgymnasiums Melk. Ausgebildete SpielleiterInnen haben die Möglichkeit das Spiel zu beobachten.

     


Lernräume

10. April - Lernraum I


  • 16:00 - 18:00: Experience with the World Peace Game
  • Erfahrene SpielleiterInnen erzählen von Ihren Geschichten des Gelingens mit dem WPG. Unerfahrene SpielleiterInnen davon was Sie an der Umsetzung des Spiels hindert. Gemeinsam werden die beiden Gruppen diese Hindernisse auflösen, die Begeisterung für das Spiel neu aufflammen lassen und tatkräftig die Umsetzung fördern.


  • Lernraumleiterin: Christa Reifner, Wien
  • Lernraumleiterin: Julia Tietz, Wien

  • 20:00: Film 'alphabet' von Erwin Wagenhofer mit anschließenden Gespräch

12. April - Lernraum II


  • 16:00 - 18:00: Be the change!
  • Im Zentrum des zweiten Lernraums steht was sich alles aus dem WPG entwickeln kann. SchülerInnen aus dem Stiftsgymnasium Melk werden über Ihre Wünsche in der Nachbearbeitung des Spiels sprechen. Was hat gefehlt, wie könnte man es implementieren und was soll dabei herauskommen?
    Abschließend werden Best-Practice Projekte aus den Feldern politische Partizipation und Friedenspädagogik vorgestellt, die nach einem WPG durchführbar sind. 

  • Lernraumleiterin: Juliana Mistlbacher, Melk
  • Lernraumleiterin: Sandra Horea, Cluj (nur über Skype)
  • Lernraumleiterin: Carmen Feuchtner, Bregenz
  • Zum Abschluss steht John Hunter per Skype Call zu offenen Fragen Rede und Antwort