John Hunter


John Hunter ist ein vielfach ausgezeichneter US-Pädagoge, der Kindern im Unterricht nicht nur Wissen vermitteln will. Er möchte sie fit machen für eine Welt, in der sie als junge
Erwachsene bestehen können. Mit dem WPG hat er eine Methode entwickelt um den Unterricht zu revolutionieren. In unserer schnelllebigen und datengetriebenen Welt sind Informationen jederzeit und überall abrufbar. Viel wichtiger als Wissen, ist es daher jungen Menschen Kompetenzen mit auf ihren Weg zu geben, die sie dazu befähigen das Leben mit all seinen Herausforderungen zu meistern.

Der aus Virginia stammende Lehrer, Bildungsberater, Musiker und Filmemacher hat sein Leben der zukünftigen Generation gewidmet. Er kombiniert sein Talent zu unterrichten mit seinen künstlerischen Fähigkeiten und entwickelt dabei neue und innovative Möglichkeiten Kindern etwas Neues beizubringen.
Während seiner Studienzeit an der Commonwealth Universität reiste Hunter durch Japan, Indien so wie China und setzte sich mit dortigen philosophischen und religiösen Strömungen auseinander. Mahatma Ghandi und der Bürgerrechtsaktivist Martin Luther King mit ihren Idealen der Gewaltlosigkeit, Menschenwürde und des Weltfriedens wurden zu seinem Vorbildern. Ihre Werte möchte der herausragende Pädagoge an seine Schülerinnen und Schüler weitergeben.
Hunter ist ein Lehrer mit Vertrauen in die Lernbegeisterung von Kindern, wenn man sie auf der Suche ihres Weges unterstützt. Nicht ein Lehrer der schnellen Antworten, sondern der langwierigen Prozesse von Trail and Error. Ein Lehrer, der auch selbst immer weiter aus den Erfahrungen lernt. Einer, der nicht vorgefertigtes erwartet, sondern der sich vom Ungewöhnlichen und Ungewohnten überraschen lässt. Er hält Vorträge in Harvard, bei TED-Konferenzen und wurde mit seinen SchülerInnen ins Pentagon eingeladen.

1978 an der Richmond Community High School entstand das erste World Peace Game. Seitdem hat sich das Spiel, durch die stetig voranschreitende Globalisierung und den sich verändernden sozialen wie politischen Rahmenbedingungen immer weiterentwickelt und wird es auch in Zukunft tun. Schließlich gilt es schon heute die Probleme von morgen zu lösen.