SAMSTAG 23. September 2017

Vormittag

Vorträge 9:00 - 13:00
Kloster UND
WIE WIR UNS DIE WELT AUFTEILEN

MODERATION: Franz Karl PRÜLLER, Martin GEBHART, Ignaz FORSTMEIER & Wilfried STADLER

Begrüßung und Einleitung 9:00
Wilfried STADLER

Menschenrechte und Lebenschancen in einer globalisierten Welt 9:10
Peter KIRCHSCHLÄGER

Warum wir eine (andere) Diskussion über Algorithmen brauchen 9:30
Christoph KUCKLICK

MODERATION: Ignaz FORSTMEIER

PAUSE 10:30

Darf das Wachstum Grenzen haben? 11:00
André REICHEL

MODERATION: Wilfried STADLER

Widerstand der Vernunft 11:30
Susan NEIMAN

MODERATION: Franz Karl PRÜLLER

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte
Letzte Instanz für 840 Millionen Menschen aus 47 Nationen – das „unbekannte Wesen?“
 12:15
Elisabeth STEINER

MODERATION: Martin GEBHART

program-quote-img

Pause 13:00 - 14:30

program-quote-img

Nachmittag

Ideenräume* 14:30 - 15:00 & 15:00 - 15:30
KLOSTER UND
ENTWÜRFE FÜR SOZIALE UND POLITISCHE ORDNUNGS – ARCHITEKTUREN

Die Inputs der Ideenräume dauern jeweils 30 Minuten. Danach haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu wechseln. Sie können 2 Ideenräume auswählen. *Anmeldung erforderlich.

Pause 15:30 - 16:00

Workshop* 16:00 - 17:30

*Anmeldung erforderlich.

  • I. Beuys – Was er will?
    Ein Gespräch über Joseph Beuys mit der Freundin und Zeitzeugin
    Rhea THÖNGES-STRINGARIS & Katharina KREUTZER

  • II. Utopie Datenhoheit
    Datenhoheit für den Datenschutz – aber zu welchem Preis?
    , Clemens APPL & Bettina RINNERBAUER

  • III. Ökonomie der Zukunft Andrea GRISOLD, Peter KIRCHSCHLÄGER, André REICHEL & Wilfried STADLER

  • IV. Philosophischer Spaziergang. Wie man wird, was man ist. Denken im Freien. Arno BÖHLER

program-quote-img

ZUKUNFTSLABOR* 14:00 – 17:30
SEMINARRAUM KOLPING CAMPUS

*Zweitägiger Workshop jeweils Freitag und Samstag. Anmeldung erforderlich.

Kino II 17:30 - 19:30
KINO IM KESSELHAUS

Beuys Andres VEIEL

Abendprogramm

ABSCHLUSSFEST

IST FANTASIE DIE LÖSUNG? 19:30
KLANGRAUM MINORITENKIRCHE

Pfad der Liebe Paul GULDA , Cembalo & Marwan ABADO , Oud

ES IST ZEIT, DASS ES ZEIT IST
GLOBART NEU DENKEN

Two decades‘ worth of ideas Michael KERBLER im Gespräch mit Jacqueline KORNMÜLLER & Markus HINTERHÄUSER für eine Welt des Miteinander

Schlussakt an der Donau
Hans HOFFER , Inszenierung
Wolfgang MITTERER , Musik