III. FILM – Welt-Klimakonferenz

Ein Film von: Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel

Mit viel Gefühl für die Form von Konferenzen, für die widersprüchlichen und widerstreitenden Positionen, nicht zuletzt für die diplomatisch-politische Komplexität dieses Themas schickt uns Rimini Protokoll durch Räume und Vorträge. Die neue Produktion von Rimini Protokoll rückt weniger die Klimaveränderungen selbst ins Zentrum als die Konferenzen, die davon handeln, wie diesen Veränderungen zu begegnen ist. Das Bühnenexperiment als Film bringt die Erfahrungen und Erlebnisse der Teilnehmer wie die Komplexität solch einer Konferenz auf die Leinwand.

Dem Zuseher wird aber keine dröge Univeranstaltung geboten, bei der man von Vortrag zu Vortrag zieht. Die Zuschauer sollen Eintauchen in ein Spiel, mehr über ihre Rolle erfahren und immer neue Perspektiven einnehmen. So soll im Brecht’schen Sinne aus dem Theater der Erfahrung, die die Zuschauer im Rollenspiel machen, eines der Erkenntnis werden. Das Gleiche wird auch für die Seher der Films gelten, die durch den Input Verständnis und Einblick in die Komplexität von Widerspruch und -streit erlangen.

◀ FREITAG 22. SEPTEMBER 2017